Über den Verein

GRUßWORT

„Der Tod ist gewissermaßen eine Unmöglichkeit,
die plötzlich zur Wirklichkeit wird.“

Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832)

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,
liebe Betroffene und Angehörige,

Der Tod und auch schwere Krankheiten gehören zum Leben. Wie die Geburt. Die Luft zum Atmen. Die Hand, die wir halten. Glück und Trauer. Sterben dagegen fühlt sich schwer an und hat oft gar nichts mit dem Leben zu tun, was gerade gelebt wird…

Meistens kommt das Schicksal mit ganzer Wucht in unser Leben, wenn wir selbst oder jemand in unserem Bekanntenkreis mit einer schweren Krankheit konfrontiert werden. Auf einmal kommen viele Fragen auf, das Thema stellt uns vor scheinbar unlösbare Aufgaben. Leider ist in diesen oft plötzlichen Situationen die Zeit meist knapp und damit die Überforderung groß. Krankheit, Abschied, Angst, Wut und Trauer nehmen überhand. Oft ist der Mensch überwältigt, manchmal unfähig zu handeln.

Der FÖRDERVEREIN DES PALLIATIVNETZ KÖLN RECHTSRHEINISCH E. V. möchte, dass betroffene Schwerstkranke und Sterbende in diesen Momenten all das haben, was sie brauchen, um ihren letzten Weg zu gehen. Zuhause. Mit Würde. Und mit Lebensqualität.

Wir verstehen Palliativmedizin als lebensbejahend – und als ein Netz. Ein großes multiprofessionelles Netzwerk aus medizinischen, psychoonkologischen, seelsorgerischen und sozialen Fachkräften sowie Ehrenamtlern, welches die Patienten und ihre Angehörigen auffängt, ummantelt und ihnen in dieser schwierigen Phase Halt gibt.

 

„In der Palliative Care wird die Endlichkeit des menschlichen Lebens akzeptiert, indem das Sterben und der Tod als Bestandteile des Lebens verstanden werden. Das Machbare wird gegenüber dem Sinnvollen abgewogen. In den Gesundheitsberufen werden die Grenzen der eigenen Möglichkeiten und des menschlichen Lebens akzeptiert.“

(Aus: Nationale Leitlinien Palliative Care Bundesamt für
Gesundheit (BAG) und schweizerische Konferenz der kantonalen
Gesundheitsdirektorinnen und – direktoren (GDK))

 

Der FÖRDERVEREIN DES PALLIATIVNETZ KÖLN RECHTSRHEINISCH E. V., entstanden aus dem Kreis der Freunde und Förderer des Palliativteam SAPV Köln wirkt überall da, wo die medizinische Versorgung ihre Grenzen findet. Wir kümmern uns um die seelsorgerische Betreuung unserer Patienten und ihrer Angehörigen, erfüllen letzte Wünsche, erhöhen die Lebensqualität durch traditionelle Anwendungen wie Shiatsu und Klangschalentherapien, beschaffen Hilfsmittel für Patienten in Notlagen und ermöglichen die Fortbildung ehrenamtlicher und professioneller Helfer, um die ganzheitliche ambulante palliative Versorgung im rechtsrheinischen Köln stetig zu fördern und zu verbessern.

All dies wird nur durch das große Engagement vieler Menschen ermöglicht.
Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Ihre Dr. Claudia Lang (1. Vorsitzende)

ENTSTEHUNG

Die ambulante palliative IDEE

Der Name „Palliativ“ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet sinngemäß einen schützenden Mantel umlegen.
Diesen Mantel wollen wir unseren Patienten und ihren Angehörigen reichen, damit sie bei schwerer Krankheit nicht alleine sind. Dies gilt nicht nur für tumorkranke Patienten, sondern auch für alle diejenigen, deren schwere Erkrankung nicht geheilt werden kann und die über die normale medizinische Versorgung und Pflege hinaus eine spezialisierte Betreuung und Begleitung benötigen.
Die Palliativmedizin möchte die letzte Lebensphase für Patienten so aktiv und lebenswert wie möglich machen.

(Foto aus Kölner Stadtanzeiger Reportage 2013)

Die ambulante Palliativversorgung hat das Ziel, die Lebensqualität und die Selbstbestimmung von Menschen so weit wie möglich zu erhalten, zu fördern und zu verbessern und ihnen ein würdevolles Leben in ihrer gewohnten Umgebung zu ermöglichen.
Dort wo sie sich am wohlsten fühlen, sei es im Heim oder in der eigenen Wohnung, sei es bei der Familie, bei Freunden oder auch solange es geht alleine zuhause…

Die UMSETZUNG – wo fängt man an?

Um diese „IDEE“ in die Tat umzusetzen, umfasst die Palliativ Care sowohl medizinische und pflegerische Aspekte sowie die Symptombehandlung, ist jedoch nicht darauf beschränkt:

Palliativmedizin ist „mehr“ – umfassend und interdisziplinär.

Die Einbindung von sozialen, psychischen und spirituellen Komponenten in das Behandlungskonzept ist ebenso wichtig wie die kompetente und spezialisierte Medizin und Pflege!

Doch wie vereint man die vielen Komponenten und Kompetenzen? Wie erreicht man die ganzheitliche -ummantelnde- Betreuung eines jeden Patienten in der letzten Lebensphase?
Nur wenn von Symptomkontrolle über das seelsorgerische Gespräch, die kompetente Wundversorgung bis hin zur Erfüllung eines letzten Wunsches (wie z.B. einem Besuch am Meer) alle Aspekte der Behandlung und Betreuung bedacht werden, erreichen wir für unsere Patienten die größtmögliche Lebensqualität.

Vor dieser Aufgabe stand das Palliativteam SAPV Köln nach der Gründung im Jahre 2012:

Zur Stärkung dieses multiprofessionellen Netzwerks wurde im Jahr 2014 der FÖRDERVEREIN DES PALLIATIVNETZ KÖLN RECHTSRHEINISCH E. V. ins Leben gerufen. Wir verknüpfen das große Engagement vieler Menschen, die sich ehrenamtlich oder professionell für die Palliativmedizin einsetzen. Wir fördern ambulante Hospizdienste, knüpfen Kontakte untereinander und bilden Palliativfachkräfte im Sinne der Multiprofessionalität mit weiteren Kompetenzen aus. Patienten in Notlagen können sich auf unsere Unterstützung und die Anschaffung kostenpflichtiger Heil- und Hilfsmittel verlassen. Therapien, die nicht durch die Krankenkasse finanziert sind, werden zum Teil von unseren Fördergeldern ermöglicht.

Ein Netz, das Tag für Tag mit Ihrer Hilfe weitergesponnen wird…

Unsere VISION

Die Millionenstadt Köln – eine bunte, multikulturelle und vor allem lebensfrohe Metropole. Die Heimat unseres Fördervereins ist die „Schäl Sick“, das rechtsrheinische Köln. Unsere Vision ist, dass insbesondere hier auch die letzte Lebensphase so positiv, aktiv und lebensbejahend wie möglich gelebt wird!:
Die ambulante palliative Versorgung soll allen unheilbar und schwerkranken Menschen im rechtsrheinischen Köln zugänglich sein, ihre ganzheitliche Betreuung durch ein großes Netzwerk unterstützt und die Patienten und ihre Angehörigen an jedem Tag zu jeder Sekunde dort aufgefangen werden, wo sie uns brauchen.

WERDEN AUCH SIE VISIONÄR!

UNSERE LEISTUNGEN

Unsere Leistungen ergeben sich aus unserer Vereinssatzung und
umfassen folgende Schwerpunkte:

  • Förderung psychoonkologischer und seelsorgerischer Betreuung von Patienten
  • Hilfe für bedürftige Patienten in Notlagen, beispielsweise zur Anschaffung kostenpflichtiger Heil- und Hilfsmittel
  • Fortbildung ehrenamtlicher und professioneller Helfer
  • Fortbildung der Mitarbeiter des Teams für Spezialisierte Ambulante Palliativ Versorgung (SAPV)
  • Förderung der jährlichen Gedenkfeier des Palliativteams SAPV Köln rechtsrheinisch
  • Unterstützung der ehrenamtlichen Hospizdienste
  • Unterstützung des Palliativnetzwerks Köln

VORSTAND & ANSPRECHPARTNER

Die Gründung des FÖRDERVEREIN PALLIATIVNETZ SAPV KÖLN RECHTSRHEINISCH E. V. wurde im Jahr 2014 durch Patienten und Angehörige des Palliativteam SAPV Köln initiiert, die nach Möglichkeiten suchten, die palliative Idee zu unterstützen. Aufgrund wiederholter Anfragen wurde ein Spendenkonto eröffnet, welches den Grundstein unseres gemeinnützigen Vereins legen sollte:
Unter dem Motto „Ein Netz muss man spinnen“ riefen die Gründungsmitglieder des Palliativteam SAPV Köln den FÖRDERVEREIN PALLIATIVNETZ SAPV KÖLN RRH. E. V. ins Leben.

Unsere Vision ist es, alle unheilbar und schwerstkranken Menschen gut und würdig bis zum Lebensende zu Hause zu versorgen. Dies wird nur durch das große Engagement vieler Menschen ermöglicht, die sich ehrenamtlich und professionell zusammenfinden und einbringen. Dieses multiprofessionelle „Netz“ bildet die Basis einer umfassenden ambulanten palliativen Versorgung im rechtsrheinischen Köln.

Entstanden aus dem Kreis der Freunde und Förderer des Palliativteam SAPV Köln besteht der Vorstand aus nachfolgend genannten Personen:

Dr. Claudia Lang
1. Vorsitzende
Elena Walter
2. Vorsitzende
Dr. Thomas Joist
Schatzmeister
Barbara Kertz
Vorstand
Dr. Stefanie Wagner
Vorstand
Wolfgang Becker
Vorstand

Ihre Ansprechpartner:

 

Julia Vins

Medizinische Fachangestellte & Koordinatorin
Mail: jv-foerderverein@palliativteam-koeln.de

Juliana Wagner

Dipl. Sportwiss. Kommunikationsmanagement
Mail: jw-foerderverein@palliativteam-koeln.de